Womit kann man Katzenbabys füttern?

Womit kann man Katzenbabys füttern? (aus „Ihr Katzen Buch“) -

Katzen werden winzig geboren und müssen schnell wachsen, außerdem verbrauchen sie viel Energie beim Spielen. Deshalb sind viele Nährstoffe besonders wichtig für eine optimale Entwicklung.

-In den ersten drei bis vier Wochen trinken Katzenbabys nur Muttermilch und müssen deshalb auch unbedingt bei der Mutter bleiben.

-Etwa zwischen 6 und 10 Wochen werden sie abgestillt und vertragen ab dann keine Milch mehr – die einzige Ausnahme sind z.B. Bauernhofkatzen, die seit der Stillzeit kontinuierlich Milch zugefüttert bekommen. Auch in dieser Zeit sollten sie, da sie noch gestillt werden, bei ihrer Mutter bleiben.

-Als Folgefutter ist Feuchtfutter am besten geeignet, alternativ geht auch aufgeweichtes Trockenfutter. Wichtig ist, dass das Futter ausreichend Feuchtigkeit beinhalten muss. Besonders gut eignet sich spezielles Katzenbaby- Futter ohne Zusatzstoffe und Zucker.

Beim Füttern sollten Sie auch beachten, dass kleine Katzen nur wenig Futter auf einmal fressen, dafür aber immer wieder für einen Snack zum Futternapf gehen. Es sollte also möglichst immer etwas da sein, aber nicht tagelang offen herumstehen. Denn gammliges Essen mögen Katzen nicht. Mit ca. 12 Monaten ist die Katze dann ausgewachsen.