Wozu ist Katzengras gut?

Wozu ist Katzengras gut? (aus „Ihr Katzen Buch“) -

Katzen knabbern gerne an Grashalmen, das hat fast jeder schon einmal gesehen. Aber warum tun sie das? Offenbar hilft ihnen das Gras mit seiner fasrigen Struktur, Fellknäuel besser aus dem Magen hervor zu würgen. Diese Fellknäuel kommen vor allem durch die eigene Pflege in den Magen: Katzen lecken sich mit ihrer leicht rauen Zunge täglich gründlich alle Verunreinigungen aus dem Fell. Vor allem Wohnungskatzen haben gleich ein doppeltes Problem: Sie streifen sich ausgefallene Haare nicht so gründlich ab wie Freigänger, die durch Büsche streifen. Deshalb schlucken sie bei der Fellpflege mehr davon. Zugleich haben sie aber auch keine weiten Wiesen mit leckeren Grashalmen zur Verfügung.

Als Lösung können Sie Ihrer Katze spezielles Katzengras anbieten: Das sind häufig entweder Zimmerbambus, Weizenkeimgras oder Zyperngras. Die Gräser wachsen auch in der Wohnung an einem hellen und warmen Standort, allerdings nicht in der vollen Sonne, und sie benötigen ausreichend Wasser, da sie sonst ihre attraktive grüne Farbe verlieren. Abgeknabberte Schalen wachsen schnell wieder nach – dazu müssen sie aber für ein paar Tage vor der Katze versteckt werden.

Zusätzlich können Sie Ihre Katze unterstützen, indem Sie sie regelmäßig bürsten und so lose Haare entfernen.